Sprachtherapie und Corona

Praxis _ Aktuelle Informationen

Stand 25. März 2020

Therapie

Die Sprachtherapie gehört zur allgemeinen Gesundheitsversorgung und findet unter Beachtung der aktuellen Hygiene- und Schutzregeln weiterhin statt.

Nach der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) vom 22. März 2020 bleiben medizinisch notwendige Behandlungen weiter möglich.

In den folgenden Fällen bitten wir Sie, uns zu informieren und NICHT die Praxis aufzusuchen:

Teletherapie / Videotherapie

Laut den Empfehlungen der Kassenverbände auf Bundesebene und des GKV-Spitzenverbandes vom 18. März 2020 ist wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie auch die Teletherapie/Videotherapie im Heilmittelbereich der Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie – mit Ausnahme der Schlucktherapie – befristet möglich. Voraussetzung ist die vorherige Einwilligung des Patienten.

Diese Option bieten wir unseren Patienten zusätzlich an, wenn ihnen ein Praxisbesuch derzeit nicht möglich ist. So lassen sich allzu lange Therapieunterbrechungen vermeiden und bereits erzielte Therapieerfolge aufrechterhalten.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf, wenn Sie Fragen und/oder Interesse an einer Teletherapie/Videotherapie haben.

Bleiben Sie gesund & achtsam.

Weblinks

Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG)
www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Informationen des Robert Koch-Instituts (RKI)
www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Informationen der Landesregierung Nordrhein-Westfalen (NRW)
www.land.nrw/corona

Informationen der Stadt Köln
www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/corona-virus/index.html

Das Coronavirus Kindern einfach erklärt _ Video der Stadt Wien
coronavirus.wien.gv.at/site/infos-fuer-eltern